Fensterexperte Christian Wötzl

Fenstereinbau: warm trifft auf kalt

Expertentipp von Christian Wötzl, COCON Kundenberater Weinviertel Süd

Kondensat ist ein Zeichen der Frische, wenn es um ein kühles Bier geht. Im Wohnbau ist diese Frische nicht gewünscht – wo kalt auf warm trifft entsteht Kondensat und in Folge auch Schimmel. Beim Fenstereinbau achtet Cocon ganz besonders auf
eine optimale Ausbildung der Anschlussfuge. Die Innenfuge wird laut ÖNORM B5320 luftdicht ausgeführt; je nach Anschlussmauerwerk kommen unterschiedliche Materialen zum Einsatz. Dadurch wird verhindert, dass die warme Luft in die Mauer eindringt. Dann ist das richtige Lüften der Räume besonders wichtig.

Fensterberater Franz Forethnik

Warum gerade jetzt?

Expertentipp von Franz Forethnik, COCON Kundenberater Weinviertel Nord

Energiesparmaßnahmen verursachen im Moment eine Investition aber wenn Sie bedenken, welche nachhaltige Wirkung und Einsparung dadurch entsteht sollte rasch ein geplantes Projekt umgesetzt werden. Energiesparfenster sollten Sie unbedingt einsetzten bevor sie an weitere Dämmarbeiten der Fassade denken. Jetzt können Sie auch noch die laufenden Winteraktionen nützen, welche bei der Investition einen beträchtlichen Preisvorteil bieten. Neue ENERGIESPARFENSTER – Die Vorteile auf einen Blick:

Preisvorteil, nachhaltig Energiekosten sparen und Wertsteigerung des Eigenheims.

Fensterexperte Christian Wötzl

Lüften mit geringst möglichen Wärmeverlust

Experten-Tipp von Christian Wötzl, COCON Kundenberater Weinviertel Süd

Moderne Fenster sind aus Energiespargründen im geschlossenen Zustand völlig dicht. Daher ist die Stoßlüftung die richtige Lüftungsart während der Heizperiode. Durch minutenlanges Öffnen der Fenster wird der Raum mit frischer sauerstoffreicher Luft gefüllt. Innerhalb dieser Zeitspanne kühlen Wände und Einrichtungsgegenstände nicht ab, so dass sich die frische Luft sehr schnell wieder erwärmt. Ein Wärmeverlust tritt kaum ein. Bei herkömmlicher Bauweise werden etwa 70 Prozent der im Haushalt verbrauchten Energie zum Heizen benötigt.

Fensterexperte Christian Wötzl

Tipps für die Planungsphase

Expertentipp von von Christian Wötzl, COCON Kundenberater Weinviertel Süd

Sie sind gerade in der Planungsphase und haben schon viele Meinungen eingeholt? Jeder empfiehlt Ihnen, auf etwas anderes zu achten. Wenn Sie ihr Haus für die Zukunft bauen, dann ist Energiesparen und Nachhaltigkeit das große Thema. Für den Energieausweis brauchen Sie neben Wärmedämmwert für Glas und Rahmenprofile auch noch den Psi-Wert (Randverbund beim Isolierglas) und den g-Wert. Das Cocon Fenster hat in der Standardausführung ein 3-fach Isolierglas mit einem Ug Wert von 0,7 und einem hervorragenden Wert von Uw 0,87 für das gesamte Fenster.